Züricher Ratsherrentopf

ratsherrentopf

Züricher Ratsherrentopf

post-separator

Zurück zu Fleisch Gerichte

Züricher Ratsherrentopf


Gemüse:

1 EL    Margarine oder Butter
300 g   Rüebli (Möhren, Karotten) in Stäbchen
300 g   Erbsli frisch ausgelöst (frische Erbsen)
½  TL  Salz
2 EL     Wasser
Margarine oder Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Rüebli, Salz und Wasser beigeben und bei kleinem Feuer  ca. 15 Min. knapp weich dämpfen. Erbsli unter Rüebli mischen, einige Minuten mitdämpfen, Gemüse zugedeckt in der Pfanne im 60°C vorgeheizten Ofen warm stellen.


Kartoffeln:

2 EL Öl oder Bratbutter
500 g   kleine Kartoffeln
½  TL  Salz
Kartoffeln vierteln und im heissen Oel/Bratbutter auf kleinem Feuer, anfangs zugedeckt, dann offen, unter häufigem Wenden ca. 10-15 Minuten knusprig braten. Würzen und ebenfalls, nicht zugedeckt, im Ofen warm stellen


Fleisch:

ca. 160 g       Rindsfilet, in 4 Tranchen
ca. 120 g       Kalbsfilet, in 4 Tranchen
ca. 100 g       Kalbsleber, in 4 Stücken
ca. 100 g       Kalbsniere, in 4 Tranchen
1 EL              Öl oder Bratbutter
1 EL              Margarine oder Butter
Salz, Pfeffer
1 dl               Weisswein oder Brühe
Öl oder Bratbutter in Bratpfanne heiss werden lassen, Filet-Tranchen würzen, kurz beidseitig braten, im Ofen, nicht zugedeckt, warm stellen. In der selben Pfanne, Margarine oder Butter warm werden lassen, Innereien würzen, auf etwas kleinerem Feuer braten, zum Fleisch legen, Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen. Weisswein oder Brühe zum Bratsatz geben und leicht einkochen.


Servieren:

Gemüse und Kartoffeln anrichten, Fleisch dazulegen, mit Jus begiessen.


Tipps:

–     Fleischauswahl variieren oder ergänzen mit Schweinefilet, Speck, Kalbshirn (Zubereitung wie Kalbsmilke), Cippollata-Würstchen.
–    Anstelle von frischen Erbsli, tiefgekühlte verwenden


– Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit. –

Zurück zu Fleisch Gerichte

post-separator

Die Kommentare sind geschlossen.