Apfelkuchen

Apfelkuchen

Apfelkuchen

post-separator

Zurück zu Backwaren   Zurück zu Kuchen/Kekse

Apfelkuchen


Zutaten:

•    100 g Butter oder Margarine
•    100 g Zucker
•    1 Päckchen Vanillezucker
•    1 Prise Salz
•    abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
•    2 Eier
•    Schuß Milch
•    250 g Mehl
•    ½ Packchen Backpulver
•    4-7 säuerliche Äpfel


Zubereitung:

Die Butter oder die Margarine in Stücke schneiden und in einer angewärmten Schüssel schaumig schlagen.
Zucker, Eier, Vanillezucker, Salz, und Zitronenabrieb nach und nach unter ständigem Rühren hinzugeben. Da es sich um einen Rührteig handelt pro Ei mindestens 4 Minuten rühren.
Mehl und Backpulver sieben und löffelweise hinzugeben. Zwischendurch immer etwas Milch hinzugeben. Der fertige Teig für den Apfelkuchen muss schwer von Rührlöffel reißen.
Den Teig auf dem Boden der gefetteten Springform (Durchmesser: 24 cm) verteilen.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. Die Apfelstücke gleichmäßig auf dem Kuchenteig in der Form verteilen.
Den Apfelkuchen für 50-70 Minuten bei ca. 180 °C backen. Wer möchte kann nach dem Backen noch Mandelsplitter auf dem Kuchen verteilen.
Am besten schmeckt es, wenn der lauwarme Apfelkuchen mit Schlagsahne serviert und gegessen wird.


– Viel Spaß beim backen und guten Appetit-

Zurück zu Backwaren   Zurück zu Kuchen/Kekse

post-separator

 

Die Kommentare sind geschlossen.